Bild des simvalley MOBILE XL-915

Testbericht
simvalley MOBILE XL-915 Test

Test des simvalley MOBILE XL-915

Teil 1 Teil 2 Teil 3 Teil 4 Test-Fazit

Einführung

Test-Datum: 14.10.2010
Software Version: Eigenentwicklung
Testversion mit Branding: nein
Test-Autor: MR dem Autor Feedback senden
 
simvalley MOBILE XL-915

Einfache Geräte, welche sich vornehmlich an die ältere Bevölkerung richten, fristen nach wie vor ein Nischendasein. Der Markt ist überschaubar - die großen Hersteller schenken den Geräten kaum Beachtung. So drängen immer mehr kleine Hersteller mit Geräten auf den Markt, welche die Bedürfnisse der Generation 50+ erfüllen sollen. Eines von ihnen ist das Simvalley Mobile XL-915. Ob das Handy die Anforderungen an ein Seniorengerät gerecht wird, verrät der Testbericht auf inside-handy.de.

Verpackung & Lieferumfang

Das Handy wird in einer blau-schwarzen Verpackung geliefert, welche aus ziemlich dünnem Karton besteht. Im Inneren liegt das Handy in einer grauen Plastikschale und darunter befindet sich das überschaubare Zubehör. Neben dem Akku und dem Ladekabel, befindet sich noch eine Tischladestation in der Verpackung. Eine Bedienungsanleitung, eine DVD und kleine Kärtchen für die wichtigsten Nummern, runden den Lieferumfang ab.

simvalley MOBILE XL-915

 

 

Verarbeitung & Handhabung

simvalley MOBILE XL-915

Um den Akkudeckel zu entfernen, wird dieser mit dem Finger nach unten geschoben und löst sich so aus seiner Arretierung. Die SIM-Karte wird unter dem Akku in den vorbestimmten Slot eingeschoben und der Akku eingesetzt. Um den Akkudeckel wieder auf dem Gerät zu befestigen, wird dieser in umgekehrter Weise wieder auf das Gerät geschoben. Dies geht ebenso leicht vonstatten, wie das Öffnen.

simvalley MOBILE XL-915Das 126 x 55 x 17 mm Millimeter große und 98 Gramm leichte Xl-915,  besteht komplett aus Kunststoff. Die Verarbeitung ist sehr gut. Dem Gerät lässt sich auch beim festen Drücken kein Knacken oder Knarzen entlocken. Der haptische Eindruck ist trotz Kunststoff durchaus positiv. Die Vorder-und die Rückseite sind matt-schwarz und mit einer Art Gummiüberzug versehen. Durch die stumpfe Oberfläche, liegt es gut in der Hand, so dass ein versehentliches Herunterfallen ausgeschlossen werden kann.

Da es sich um ein Seniorenhandy handelt, fallen die Anschlüssen sehr knapp aus. Auf der rechten Seite befindet sich die Öffnung für das Ladekabel und die beiden Tasten für die Lautstärkeregelung. Dem gegenüber liegen die Tasten für die Alarmeinstellung und die Taschenlampe, welche an der Stirnseite verbaut ist. Zudem findet man noch den An- und Ausschalter, sowie die Öse für das Trageband. Am unteren Ende liegen die Stromkontakte für die Ladeschale. Auf der Rückseite wurde der Lautsprecher für die Freisprecheinrichtung eingelassen. Darunter befindet sich der Schalter für den SOS-Notruf und eine kleine Plastikabdeckung für die Blättchen mit den wichtigsten Telefonnummern.

simvalley MOBILE XL-915Unter dem Display liegen zwei Kurzwahltasten für den schnellen Zugriff auf die beiden wichtigsten Nummern. Zwischen den Tasten für das Anrufmanagement befinden sich die Pfeiltasten für die Menüsteuerung, um nach oben und nach unten zu navigieren. Darunter wurde eine klassische 3x4-Tastatur verbaut. Alle Tasten sind einzeln voneinander getrennt angeordnet und besitzen eine ausreichende Größe haben, um die Bedienung für ältere Menschen zu erleichtern. Der Druckpunkt ist kurz und die Eingabe wird mit einem satten Knacken bestätigt. Die Tastaturbeleuchtung ist nicht über die komplette Fläche gleichmäßig hell. So sind einige Zahlen auf der rechten Seite gut beleuchtet, wogegen die Beleuchtung auf der linken Seite schwächer ausfällt.

 
 

Kommentar zum simvalley MOBILE XL-915 Test schreiben

Falsche oder fehlende Angaben zum simvalley MOBILE XL-915 Test?

Wenn Sie einen Fehler finden oder eine Funktion bzw. Daten kennen, die wir bisher nicht recherchieren konnten, so informieren Sie uns bitte und helfen Sie die Daten zu verbessern.

Klicken Sie dafür auf den nachfolgenden Link: Fehler- oder Ergänzungsmeldung