Test des Samsung Galaxy Y

Teil 1 Teil 2 Teil 3 Teil 4 Test-Fazit

Einführung

Test-Datum: 23.01.2013
Software Version: Android 2.3.6
Testversion mit Branding: -
Test-Autor: CKr dem Autor Feedback senden
 
Samsung Galaxy Y

Im unteren Einsteigerbereich siedelt Samsung das Galaxy Y an, um eine vorwiegend junge Käuferschaft damit anzusprechen. Diese muss sich jedoch bei dem 3 Zoll-Smartphone mit einer eher mageren Ausstattung zufrieden geben - dafür ist das Gerät klein und handlich. Die Stärken und Schwächen des kleinen Androiden sind im Praxistest auf inside-handy.de nachzulesen.

Verpackung & Lieferumfang

Das Samsung Galaxy Y wird in einem schmalen weißen Karton ausgeliefert, auf dem Bilder vom Smartphone und Angaben zu dessen Spezifikationen zu sehen sind. Das Galaxy Y selbst liegt in einer Plastikschale. Darunter befinden sich der 1.200 mAh-Akku, ein Ladegerät mit Micro-USB-Stecker, ein USB-Datenkabel, eine 2 Gigabyte große Micro-SD-Speicherkarte mit Adapter sowie Serviceheftchen und Kurzanleitungen in verschiedenen Sprachen. Ein Headset ist nicht vorhanden.

Samsung Galaxy Y
 

Verarbeitung & Handhabung

Samsung Galaxy Y

Trotz seines niedrigen Preises wirkt das Galaxy Y keinesfalls billig. Im Test kommt das weiße Modell zum Einsatz, außerdem gibt es das Device noch in der Farbe Metallic-Grau. Über dem 3-Zoll-Display sind ein silberner Samsung-Schriftzug, ein silbernes Lautsprechergitter und Abstandssensoren zu erkennen. Unter dem Screen sitzt eine silberfarben-umrandete physische Homescreen-Taste nebst Sensorfeldern, die mit der Menü- und der Zurück-Funktion belegt sind. Eine Beleuchtung der Sensortasten gibt es leider nicht. Die Hometaste verfügt über einen ausreichend straffen und gleichmäßigen Druckpunkt, die Sensorfelder reagieren sensibel auf die Fingereingabe.

Samsung Galaxy YInsgesamt wirkt es sehr robust und gut verarbeitet. Größere Spaltmaße sind zwischen den einzelnen Gehäuseteilen nicht auszumachen, und auch bei festerem Zudrücken knarzt nichts. Rund um die Front zieht sich ein silberfarbener Zierrahmen, der dem Galaxy Y einen hochwertigen Anstrich verleiht. Auf der Geräte-Oberkante sind die Steckplätze für das Datenkabel/Netzteil und einen Kopfhörer angebracht. Der Micro-USB-Anschluss wird durch eine Plastikabdeckung geschützt. Die Ein-/Aus-/Sperrtaste ist an der rechten Außenseite angesiedelt, eine Lautstärke-Wipptaste sowie eine Öse zum Anbringen einer Handschlaufe befinden sich an der linken Seite des Handys.

Die Kameralinse prangt neben einer Lautsprecheröffnung auf der Rückseite. Das Rückcover lässt sich zur Entnahme des Akkus durch Einhaken in eine Rille an der Geräte-Unterkante aus seinen Verankerungen hebeln. Der SIM-Karten-Slot befindet sich unter dem Akku. Da der Micro-SD-Karten-Steckplatz seitlich davon angesiedelt ist, ist zwar das Abnehmen der Rückseite, nicht aber die Entnahme des Akkus zum Wechsel der Speicherkarte erforderlich. Das Cover besteht beim weißen Modell aus glattem, glänzendem Kunststoff und ist zu den Seiten hin abgerundet, wodurch das Device sehr angenehm in der Hand liegt. Mit seinen Außenmaßen von 104 x 58 x 11,5 Millimetern wirkt das Smartphone knubbelig klein und die 98 GrammGewicht machen es zum leichten Begleiter.

Samsung Galaxy Y
 
 

Falsche oder fehlende Angaben zum Samsung Galaxy Y Test?

Wenn Sie einen Fehler finden oder eine Funktion bzw. Daten kennen, die wir bisher nicht recherchieren konnten, so informieren Sie uns bitte und helfen Sie die Daten zu verbessern.

Klicken Sie dafür auf den nachfolgenden Link: Fehler- oder Ergänzungsmeldung