Test des Samsung Galaxy Xcover

Teil 1 Teil 2 Teil 3 Teil 4 Test-Fazit

OS & Bedienung

Samsung Galaxy XcoverSamsung Galaxy XcoverSamsung Galaxy Xcover

Auf dem Galaxy Xcover läuft zum Testzeitpunkt Android in der Version 2.3.6, dem Samsung seine TouchWiz UI 4.0 Benutzeroberfläche übergestülpt hat. Diese wartet mit einem eigenen Lockscreen sowie mit einer dreiseitigen Startseite und einem ebenfalls dreiseitigen App-Menü auf. Die Startseite verfügt über eine Pull-Down-Statusbar mit integrierter Energiesteuerungsleiste. Außerdem sind am unteren Bildschirmrand Menüpunkte zur Anwahl der wichtigsten Handyfunktionen angesiedelt. Die einzelnen Homescreens können frei mit Widgets, Schnellzugriffen, Ordnern und diversen Hintergründen bestückt werden. Apps im App-Menü können umsortiert oder weiterempfohlen werden. Über die zweitgenannte Funktion ließen sich beim Testgerät jedoch keine Apps zur Weiterempfehlungen auswählen.

Natürlich findet der Nutzer, neben einigen Outdoor-Apps, die üblichen Google-typischen Anwendungen, wie beispielsweise den Android Market, Google Mail, Kalender, Google Maps und einen Task-Manager vor.

Samsung Galaxy XcoverSamsung Galaxy XcoverSamsung Galaxy Xcover

Nachrichten können über das Galaxy Xcover an beliebig viele Kontakte oder Gruppen versendet werden. Optional ist eine Betreffszeile einzufügen. Als Anhang eignen sich Diashows, Bilder, Videos, Audios, Kontakte, Termine, Memos oder direkt aus dem Nachrichtenprogramm heraus aufgenommene Fotos, Videos oder Sprachmemos. Größere Dateien werden automatisch auf MMS-Größe konvertiert und die SMS gegebenenfalls in eine MMS umgewandelt. Außerdem gibt es eine Auswahl witziger Smileys.

Zum Empfang und Versand von E-Mails steht neben Google Mail ein komfortables E-Mail-Programm zum Einrichten von POP3- und IMAP- sowie Microsoft Exchange ActiveSync-Konten zur Verfügung. Dieses zeigt Unterordner, wie beispielsweise Posteingang, Arbeit oder Belege, in einer Scrollleiste am oberen Bildschirmrand an und erlaubt das Markieren und Verschieben von Mails. Diese können manuell oder in verschiedenen Zeitintervallen automatisch vom Server abgerufen werden. Auch einer Mail lassen sich beliebige Dateien vom Telefon oder der Sim-Karte anhängen.

Samsung Galaxy XcoverSamsung Galaxy Xcover

Ein Samsung-Konto ließ sich im Test nur mit eingelegter SIM-Karte über das Handy anlegen. Auch Facebook- oder Twitter-Accounts werden mit dem Handy synchronisiert. Praktisch ist ein Social Hub, in welchem alle Konten zusammengefasst sind.

 
 

Kommentar zum Samsung Galaxy Xcover Test schreiben

Falsche oder fehlende Angaben zum Samsung Galaxy Xcover Test?

Wenn Sie einen Fehler finden oder eine Funktion bzw. Daten kennen, die wir bisher nicht recherchieren konnten, so informieren Sie uns bitte und helfen Sie die Daten zu verbessern.

Klicken Sie dafür auf den nachfolgenden Link: Fehler- oder Ergänzungsmeldung