Test des Samsung Galaxy Note 2

Teil 1 Teil 2 Teil 3 Teil 4 Test-Fazit

Einführung

Test-Datum: 28.10.2012
Software Version: Android 4.1.1
Testversion mit Branding: -
Test-Autor: MR dem Autor Feedback senden
 
Samsung Galaxy Note 2

Mit dem Galaxy Note lieferte Samsung im letzten Jahr ein Gerät ab, für das es im Vorfeld diverse Kritik wegen seiner Größe gab. Doch der Erfolg gab den Koreanern Recht und so wurde eine neue Geräteklasse geschaffen, die sogenannten Phablets oder Smartlets – eine Klasse zwischen Smartphones und Tablets. Neben der Größe fällt der einschiebbare Eingabestift auf, welcher neben diversen Funktionen auch weiteren Komfort mit sich bringt. Beim Nachfolger des Galaxy Note ist das Display nochmal um 0,2 Zoll gewachsen. Über welche Ausstattung das Note 2 noch verfügt und wie praktisch ein Gerät mit 5,5 Zoll Display ist, verrät der Testbericht auf inside-handy.de.

Verpackung & Lieferumfang

Die Verpackung macht es schon mal deutlich: Hier kommt was Großes daher. Weiße Hartpappe mit bunten Aufdrucken auf jeder Seite zeigen das Gerät. Auf der Rückseite sind die wichtigsten Produktmerkmale aufgelistet. Hebt man den Deckel hab, liegt das Note in einer weißen Plastikschale. Darunter befindet sich das überschaubare Zubehör. Zu diesem gehört ein Steckdosenadapter, ein Lade- und Datenkabel sowie ein Headset. Eine gedruckte Bedienungsanleitung ist ebenfalls dabei. Das war es dann aber auch schon. Eine Tasche, die das große Display beim Transport schützt, sucht man vergebens. So muss man hierfür die Zubehörliste des Herstellers aufsuchen. Denn eine Hülle in dieser Größe findet man wohl kaum beim Händler um die Ecke. Auch wurde auf eine Speicherkarte verzichtet, was in Anbetracht des 16 Gigabyte großen internen Speichers vorerst zu verschmerzen ist.

Samsung Galaxy Note 2
 

Verarbeitung & Handhabung

Samsung Galaxy Note 2

Wie bei den Galaxy-Smartphones üblich, kann der Akkudeckel abgenommen werden. Dieser besteht aus weichem Kunststoff, welcher an einer kleinen seitlichen Einkerbung mit dem Fingernagel angehoben werden kann und so aus der festen Verankerung gehoben wird. Darunter befinden sich der MicroSIM-Karten-Slot sowie der Einschub für die Speicherkarte, welche nur im geöffneten Zustand gewechselt werden kann. Nach dem Einlegen der Karte wird der Deckel wieder an seine Position gebracht und ringsum angedrückt. Fertig. Der Deckel sitzt sehr fest, so dass man von der biegsamen Eigenschaft nichts spürt und somit auch kein Nachteil darstellt.

Samsung Galaxy Note 2Beim Design orientierte sich Samsung am Galaxy S3. Die Front wird durch das große Display dominiert. Darunter befindet sich - eingebettet zwischen den beiden Sensortasten für das Kontextmenü und die Zurück-Funktion - der Menüknopf. Das Displayglas ist plan mit dem Rahmen verbaut und geht nahtlos über. Spaltmaße sind so keine vorhanden. Über dem Display befinden sich der Samsung-Schriftzug sowie die Lautsprecheröffnung. Rechts daneben wurden sowohl die Helligkeits- und Annäherungssensoren, als auch die vordere Kamera verbaut.

Auf der linken Geräteseite findet man die Lautstärkewippe und dem gegenüber den An-/Ausschalter, welcher ebenso die Displaysperre aktiviert. An der oberen Stirnseite liegt, wie bei Samsung gewohnt, der 3,5-Millimeter-Kopfhöreranschluss und an der unteren Seite kann das Daten- und Ladekabel angeschlossen werden. Zudem wird hier der Eingabestift herausgezogen beziehungsweise aufbewahrt. Auch der Stift schließt plan mit dem Rahmen ab und steht nicht heraus. Eine kleine Aussparung auf der Rückseite, lässt den S-Pen leicht entnehmen. Die Rückseite wird durch die Kameraoptik durchbrochen. Daneben liegt die kleine LED für das Foto- und Videolicht. Des Weiteren sorgen zwei kleine Schlitze im Akkudeckel dafür, dass der Lautsprecher seinen Klang entfalten kann.

Mit den Maßen von 151 x 81 x 9,4 Millimetern ist es trotz größerem Display kaum gewachsen. Trotz beachtlicher Ausmaße lässt es sich erstaunlich gut mit nur einer Hand bedienen – zumindest wenn man nicht relativ große Hände besitzt. Für die Hosentasche ist es nur bedingt geeignet, zumindest wird es in den vorderen Taschen eng. Das Gewicht schlägt mit 182 Gramm zu Buche und hat sich gegenüber dem ersten Note ebenfalls kaum verändert. Damit ist es zwar wahrlich kein Leichtgewicht, in Anbetracht der Größe des Handys aber vollkommen in Ordnung und akzeptabel, nicht zuletzt aufgrund der harmonischen Verteilung des Gewichtes.

Die Haptik des Note 2 ist gut. Die Materialanmutung ist vollkommen in Ordnung und wirkt keinesfalls billig. Zwar würde sich eine Rückseite aus Aluminium besser anfühlen, allerdings ginge dies mit einer Gewichtserhöhung einher. In Anbetracht der Größe, ein nicht ganz unwichtiges Argument. Wer das Note 2 das erste Mal in die Hand nimmt, dem kommt es überdimensional groß vor. Beschäftigt man sich jedoch ein wenig damit, stellt man schnell fest, dass die Größe sehr gut zu den einzelnen Funktionen passt. Man gewöhnt sich sehr schnell daran. Die Verarbeitungsqualität ist perfekt. Nichts knarzt oder knackt. Die Lautsprecherwippe , der Menüknopf und der An-/Ausschalter sind angenehm straff in ihrer Bedienung. Auch der Stylus sitzt fest in seinem dafür vorgesehenen Schacht. 

Samsung Galaxy Note 2
 
 

Kommentar schreiben

Falsche oder fehlende Angaben zum Samsung Galaxy Note 2 Test?

Wenn Sie einen Fehler finden oder eine Funktion bzw. Daten kennen, die wir bisher nicht recherchieren konnten, so informieren Sie uns bitte und helfen Sie die Daten zu verbessern.

Klicken Sie dafür auf den nachfolgenden Link: Fehler- oder Ergänzungsmeldung