• 1/11
    Nokia 6260
  • 2/11
100 %  Empfehlung
3 Stimmen
 

Handyversicherung

Handyversicherung

Das Nokia 6260 einfach und günstig gegen Displaybruch, Diebstahl, Wasserschäden und mehr schützen - hier gibt es die passende Versicherung von inside-handy.de.

› Zur Handyversicherung

Datenblatt

Alle Informationen zum Nokia 6260 finden Sie in unserem Datenblatt.

› Datenblatt anzeigen

Daten vergleichen

Wählen Sie weitere Handys zum Vergleich mit: Nokia 6260

Bild des Nokia 6260

Preise

der Durchschnittspreis für gebrauchte Geräte liegt bei 11.50 €.

› Preisvergleich öffnen

Für das 6260 von Nokia gibt der Hersteller einen Einführungspreis von 439€ und einen Marktstart mit Oktober 2004 an, es ist momentan nicht erhältlich. Beim 6260 handelt es sich um ein Symbian-Gerät, die aktuell verfügbare Version ist S60 2nd OS v7.0.

Das Display löst mit 176 x 208 Pixeln auf. Das Gerät wiegt 130g und misst 102 x 49 x 23mm. Es ist gemäß IP-Zertifizierung nicht vor Wasser oder Staub geschützt.

An internem Speicher sind 6.144KByte vorhanden, welcher durch microSD-Karten erweiterbar ist.

Der verbaute Akku fasst 760mAh.

Das Gerät unterstützt kein LTE. Infrarot ist ebenfalls an Bord. Miracast wird nicht unterstützt.

Die Hauptkamera an der Rückseite löst mit 640x480 (0,3 Megapixel) auf.

Daten: Nokia 6260

Einführungspreis 439 €
Betriebssystem (OS) Symbian
Display
> Auflösung B x H 176 x 208 Pixel
> Diagonale Zoll Nicht bekannt Zoll
> Typ TFT
> Material -
Gehäusematerial -
Prozessor / CPU Nicht bekannt
Arbeitsspeicher (RAM) Nicht bekannt
Akku Kapazität 760 mAh
Induktives Laden Nein
interner Speicher Ja Größe: 6.144 KByte
SD-Kartenslot Ja
Mehrfach SIM Nein
LED-Benachrichtigungsanzeige Nicht bekannt
LTE (4G) Nein
USB-Port Ja
NFC Nein
Kameraauflösung 640x480 (0,3 Megapixel)
Auflösung (Zweite Kamera) Nicht bekannt
› komplettes Datenblatt ansehen

News: Nokia 6260

Geo-, Finanz- und Kontaktdaten gespeichert

NSA liest weltweit täglich Millionen von SMS mit

Der amerikanische Geheimdienst NSA hat nicht nur das Handy der Kanzlerin abgehört, er liest auch Millionen von SMS-Nachrichten mit, wie die britische Zeitung "The Guardian" berichtet. Täglich sollen mit einem Programm, das unter dem Namen "Dishfire" läuft, weltweit fast 200 Millionen SMS gesammelt worden sein. Die Informationen gehen auf Enthüllungen des Whistleblowers Edward Snowden zurück.

LG, Samsung und Nokia

Die Top-News im Oktober: Nexus 5 und das Kanzlerhandy

Im Monat Oktober waren die inside-handy.de-Leser vor allem auf eines neugierig: das LG Google Nexus 5. Dieses soll letzten Angaben zufolge noch heute Abend präsentiert werden. Neben der News über die Abhöraktion der NSA in Bezug auf Merkels Kanzlerhandy, taucht Samsung in der Top 5 gleich zwei mal auf. Auch Nokia ist vertreten - mit dem letzten Handy seiner über 25 Jahre alten Mobilfunkgeschichte.

Vermutlich Nokia 6260 Slide

NSA-Lauschangriff: Merkels "Kanzlerhandy" Blackberry Z10 nicht betroffen

Die Empörung darüber, dass die NSA angeblich das Handy von Bundeskanzlerin Angela Merkel abgehört hat, war in den vergangenen Tagen gefühlt größer als die Empörung darüber, dass die NSA jahrelang alle deutschen Bundesbürger abgehört hat. Zunächst war unklar, welches Handy genau eigentlich attackiert worden war. Nun scheint sicher, dass nicht Merkels Blackberry Z10, sondern ein von der CDU bereitgestelltes "Parteihandy" abgehört wurde.

Weitere Jelly Bean Updates

Neue Android-Versionen für Xperia-Smartphones

Nachdem Googles neueste Android-Version 4.1 alias Jelly Bean langsam aber sicher den Weg auf die Endgeräte findet, informiert nun auch der Sony Xperia Product Blog über ein Android-Update der neuesten Xperias T, TX und V, das Anfang 2013 kommen soll.

› Alle News ansehen

Kommentar schreiben

Dataselling Rainbow
Unser Inhalt, Ihr Projekt

Sie möchten unsere Inhalte (Datenbanken, News, Testberichte, ...) für Ihre Projekte nutzen? Hier erfahren Sie mehr