Test des LG Electronics Optimus 4x HD

Teil 1 Teil 2 Teil 3 Teil 4 Test-Fazit

Einführung

Test-Datum: 31.07.2012
Software Version: Android 4.0.3
Testversion mit Branding: nein
Test-Autor: MR dem Autor Feedback senden
 
LG Electronics Optimus 4x HD

Mit dem LG Optimus 4X HD präsentiert LG sein Quad-Core-Gerät für das aktuelle Jahr und steigt damit in das Rennen um das beste Flaggschiff der Android-Hersteller ein. Ausgestattet mit aktuellster Technik, steht es den Konkurrenten S3 und One X in nichts nach. Doch wo die Unterschiede im Detail liegen und was das 4X der Konkurrenz voraus hat, verrät der Testbericht auf inside-handy.de.

Verpackung & Lieferumfang

Das 4X HD kommt in einer stylischen schwarzen Verpackung daher. Unter dem Handy liegt das sauber verpackte Zubehör. Dieses umfasst neben dem Akku, das Daten- und Ladekabel, das Headset, den Steckdosenadapter, NFC-Sticker und eine Kurzanleitung. Eine Speicherkarte ist nicht enthalten, aber angesichts 16 Gigabyte internen Speichers auch nicht von Nöten.

LG Electronics Optimus 4x HD
 

Verarbeitung & Handhabung

LG Electronics Optimus 4x HD

Der Akkudeckel wird an der Stirnseite mit einem Fingernagel nach oben gehoben. Der Akkudeckel ist recht biegsam aber stabil. Dennoch sollte man vorsichtig mit diesem umgehen. Direkt im Deckel ist nämlich die NFC-Antenne verbaut, welche durch zwei Kontakte mit dem Handy verbunden ist. In der Mitte des Handys befinden sich der Einschub für die Micro-SD-Karte und der Einschub für die SIM-Karte. Anders als die Konkurrenz setzt LG nicht auf eine kleine Micro-SIM, sondern bleibt bei der Standardgröße. Nachdem man die SIM-Karte eingelegt hat, kann der Deckel wieder geschlossen werden. Dazu wird die weiße Abdeckung einfach auf das Gerät gelegt und rings um angedrückt. 

LG Electronics Optimus 4x HDDas Gerät besteht aus Kunststoff. Wie aber auch schon beim S3 oder dem One X ist dieses durchaus von guter Qualität und erweckt somit keinesfalls einen billigen Eindruck. Während auf der Vorderseite eine Klavierlack-Optik zum Einsatz kommt, besteht die Rückseite aus einer stark geriffelten Oberfläche. Diese erinnert von seiner Struktur her an eine Raufasertapete und wirkt beim ersten Anfassen ein wenig befremdlich. Jedoch gewöhnt man sich recht schnell daran. Der Vorteil ist klar: Durch die Oberfläche wird zusätzlicher Halt generiert und das Handy liegt sicher in der Hand. Die Vorderseite wird durch einen Chrome-Rahmen umschlossen, welcher allerdings zweigeteilt ist. Dazwischen befindet sich wieder geriffelter Kunststoff, welcher circa einen Millimeter tiefer als der Rahmen liegt und dadurch nicht die Griffigkeit erhöht. Darauf hätte man also auch verzichten können und den Rahmen geschlossen halten. Im Gegensatz zu den Mitbewerber-Flaggschiffen, kommt das 4X HD nicht in geschwungener Linienführung daher, sondern setzt auf bewährtes kantiges Design, welches man schon von der Optimus-L-Serie gewohnt ist. Die Optik erinnert stark an das Samsung Galaxy S2. 

Die Haptik ist sehr gut - wenn man sich an die strukturierte Rückseite gewöhnt hat. Dennoch wirkt das 4X nicht so wertig wie das One X. Spaltmaße gibt es so gut wie keine. Dreck kann sich nur zwischen den beiden Rahmenteilen ansammeln. Das Glas liegt minimal tiefer als der Rahmen, so entsteht keine wirklich störende Kante und das Ganze wirkt homogen. Beim festen Zupacken knackt oder knarzt nichts. Nur in Sachen Vewindungssteifigkeit muss das 4X Federn lassen. So merkt man schon eine Bewegung, wenn man es leicht diagonal verwindet. Auch sind so Knarzgeräusche zu hören. Zugegeben, in den seltensten Fällen wir der Nutzer sein Gerät einem Verwindungstest unterziehen, so dass dies nicht weiter ins Gewicht fällt. Mit 132,4 x 68,1 x 8,9 Millimeter hat es beinahe die gleichen Maße wie das HTC One X (134.3 x 69.9 x 8.9 Millimetern) und ist nur minimal kleiner, schmäler und dicker als das Samsung S3 (137 x 71 x 8,6 Millimetern). Das Gewicht von 140 Grammpasst sehr gut zur Größe und ist ausgewogen verteilt. 

LG Electronics Optimus 4x HD

Unter dem Display befinden sich lediglich drei Sensor-Tasten. Diese erstrahlen in einem satten Weiß. Über dem Display befinden sich linksseitig die vordere Kamera, auf der anderen Seite der Annäherungs- und Helligkeitssensor. An der Stirnseite liegt der Kopfhöreranschluss und der An-/Ausschalter, dem gegenüber findet sich der Anschluss für das Daten- und Ladekabel. Die linke Geräteseite beherbergt die Lautstärkewippe. Auf Rückseite findet man die Kamera, die Foto- und Video-LED, sowie der Lautsprecher. Mittig prangt der LG Schriftzug.

 
 

Kommentar schreiben

Falsche oder fehlende Angaben zum LG Electronics Optimus 4x HD Test?

Wenn Sie einen Fehler finden oder eine Funktion bzw. Daten kennen, die wir bisher nicht recherchieren konnten, so informieren Sie uns bitte und helfen Sie die Daten zu verbessern.

Klicken Sie dafür auf den nachfolgenden Link: Fehler- oder Ergänzungsmeldung