Test des Hyundai Mobile MB-400

Teil 1 Teil 2 Teil 3 Teil 4 Test-Fazit

Einführung

Test-Datum: 19.01.2009
Software Version: Eigenentwicklung
Testversion mit Branding: nein
Test-Autor: MG dem Autor Feedback senden
 

Hyundai Mobile MB-400
 

Im September 2008 hat Hyundai Mobile Europe das operative Geschäft aufgenommen und insgesamt acht Mobiltelefone auf den Markt gebracht. Hyundai Mobile steht nach eigener Aussage für Innovation und will Handys für eine breite preisbewusste Zielgruppe in die Tat umsetzen. Inside-handy.de hat das Musikhandy MB-400 unter die Lupe genommen und getestet was sich hinter dem Ultra Slim Design mit Touch-Display versteckt hält und ob die junge Gemeinde von Hyundai Mobile bereits das Potential hat, um sich langfristig auf dem europäischen Mobilfunkmarkt etablieren zu können.

 

Verpackung & Lieferumfang

Hyundai Mobile MB-400Hyundai Europe liefert das MB-400 in einem orange- und braunfarbenen rechteckigen Karton an seine Kundschaft aus. Auf den ersten Blick lässt die Verpackung eher auf ein Spielzeug schließen als auf ein Mobiltelefon. Die Verpackung ist übersichtlich gestaltet. Außer der Modellbezeichnung, dem Herstellernamen und Bilder vom Handy selbst, gibt es noch auf einer Seite die technischen Daten des Gerätes zu finden.

 

 

Klappt man den Karton auf, kommt ein Deckel zum Vorschein der ebenfalls in den Farben Orange und Braun gestaltet ist. Neben dem Deckel, der nur einen Teil des Inneren bedeckt, befindet sich ein Fenster indem das Mobiltelefon zu finden ist. Im darunter liegenden Bereich der Verpackung befindet sich der Lieferumfang. Im Lieferumfang enthalten sind folgende Komponenten: Handy, Standardakku, Freisprecheinrichtung (Headset), USB Datenkabel, Reiseladegerät, Handbuch, Stylus und eine Speicherkarte (1GB). Das Handbuch ist in drei Sprachen (deutsch, russisch, englisch) ausgeführt und wirkt auf den ersten Blick übersichtlich. Bei späterer Intensivnutzung offenbart das Handbuch jedoch einige Lücken. Darüber hinaus sind die Buchstaben sehr klein gedruckt so dass das Lesen im Handbuch anstrengend wird mit der Zeit.

Hyundai Mobile MB-400
 

Verarbeitung & Handhabung

Hyundai Mobile MB-400
 

Das Öffnen und Schließen der Akkuabdeckung gelingt problemlos und auch das Einsetzen beziehungsweise das Herausnehmen des Akkus funktioniert einwandfrei auch ohne Anleitung. Das kinderleichte Handling setzt sich beim Einsetzen der SIM-Karte fort. Ein Entfernen der Karte gelingt in gleichem Maße einfach. Hyundai Mobile MB-400Der Speicherkarten Slot befindet sich links außen am Gerät was sehr vorteilhaft ist. Somit muss das Mobiltelefon nicht auseinander gebaut werden, um an die Speicherkarte zu gelangen. Des Weiteren wird der Speicherkartenslot von einer Abdeckkappe vor Staub und Schmutz geschützt. Das MB-400 ist klassisch rechteckig und relativ flach geformt. Durch den großen runden Navigationsbutton, wirkt das Mobiltelefon auf den ersten Blick eher wie ein MP3 Player . Darüber hinaus hinterlässt das Gerät keinen hochwertigen Eindruck. Handlich, aber wenig nobel kommt das Hyundai Phone daher. Grund dafür ist das weiße Plastik das durchgängig bei der Herstellung für das Handy verwendet wurde. Optional ist das MB400 auch in schwarz erhältlich. Mit den Maßen 104x50x9,5 Millimetern und einem Gewicht von nur 75 Gramm lässt sich das Gerät problemlos in jeder Hemd- oder Hosentasche verstecken.

Hyundai Mobile MB-400Das MB-400 verfügt lediglich über drei äußere Tasten auf der rechten Seite und den Navigationsbutton der mittig auf der Vorderseite sitzt. Auch die Tasten und der Button wirken nicht hochwertig, ihre Verarbeitung ist dennoch gut. Die Passgenauigkeit der Steckverbindungen ist gut, gleiches gilt für die Spaltmaße des Gerätes. Eine Ausnahme macht die Halterung für den Stylus, welche nicht passend auf den Stylus abgestimmt ist. An äußerlichen Bauteilen befinden sich auf der rechten Seite des Mobiltelefons die Anschlussbuchse für Lade-, USB Kabel und für das Headset sowie die Halterung für den Stylus. Links außen sitzt die Kamerataste und die beiden Tasten zur Lautstärkeregelung. Auf der Rückseite ist die Kameralinse installiert. Über eine konventionelle Tastatur verfügt das Handy nicht. Alles wird durch den überdimensional wirkenden Navigationsbutton und den Touchscreen gesteuert.

Der runde Button ist in die Oberfläche integriert so dass nichts aus der Oberfläche herausragt. Die Druckpunkte sind gut gewählt und auch die Qualität des Buttons ist gut. Ein leises Knacken kommentiert jede Betätigung. Der Navigationsbutton spricht direkt und schnell an. Gleiches gilt im Großen und Ganzen auch für den Touchscreen, allerdings reagiert dieser etwas träge beziehungsweise gar nicht auf Druckeingaben die im Randbereich des Displays stattfinden. Dabei macht es keinen Unterschied, ob die Eingabe per Finger oder via Stylus erfolgt. Blindes Schreiben ist mit dem MB-400 nicht möglich.

Hyundai Mobile MB-400Der Nav-key besteht aus einem kleinen schwarzen Kreis in der Mitte und einem großen grauen Kreis im äußeren Bereich. In der Mitte befindet sich die OK-Taste, für die Bestätigung von Eingaben. Auf ihr ist aufgedruckt. Der äußere Kreis bietet eine Vielzahl von Funktionen und ist nicht mit einem herkömmlichen 5-Wege-Key zu vergleichen. Dazu später mehr. Der Vibrationsalarm des Gerätes ist durchsetzungsfähig. Befindet sich das Mobiltelefon aber nicht in direktem Kontakt zum Körper wird der Vibrationsalarm kaum wahrgenommen. Der Vibrationsalarm ertönt wahlweise gleichzeitig oder versetzt zum Klingelton.

 
 

Kommentar schreiben

Falsche oder fehlende Angaben zum Hyundai Mobile MB-400 Test?

Wenn Sie einen Fehler finden oder eine Funktion bzw. Daten kennen, die wir bisher nicht recherchieren konnten, so informieren Sie uns bitte und helfen Sie die Daten zu verbessern.

Klicken Sie dafür auf den nachfolgenden Link: Fehler- oder Ergänzungsmeldung