Symbian ohne echtes Reset, unmöglich

Anzeige

 

Zurück zur Übersicht.

vorheriger Erfahrungsbericht

nächster Erfahrungsbericht 

Autor & Bewertung

Autor: don mobi

Datum: 10.11.10 17:42 Uhr

Pro: Datenblatt

Contra: Systemabsturz total

Bewertung: Handybewertung durch Autor 1/10 Punkte

 

Leserbewertung des Autors

Userbewertungen:

Leserkommentare: 3

 

Bericht

Hi Zusammen,
habe letzten Freitag ein N8 getestet.
Bei Symbian hat sich nicht viel getan, ausser das noch mehr Funktionen dazu kamen, die nicht unbedingt gut eingepflegt worden sind. Stichwort Übersicht.
Egal, Haptik und Daten sind schließlich überzeugend genug es wenigstens zu probieren..

Gesamteindruck also auf den ersten Blick positiv. Schönes Gehäuse in Mattschwarz ohne lästige Fingerabdrücke etc.
Unübersichtlichkeit nimmt man ja gerne bei vielen Funktionen als Profi in Kauf... Nun ja, Ovi Store, erschreckend wenig passiert in Hinblick auf N97 und co. Viele apps vermisst man beim einrichten des Telefons..

Der Supergau. am nächsten Morgen passierte es. Freundin angerufen, System dabei hängengeblieben.
Was tun? Ein Aus? Googlen? Kundenbetreuung nutzen?
alles drei pobiert.diverse Haltegriffe von google, etc pp. Am schlimmste war die Nokia Hotline. Der erste Kontakt riet mir, doch noch ein mal anzurufen, da er keine Ahnung habe. Der Zweite Kontakt war noch besser drauf und meinte direkt:" einschicken, am besten zu Krebber". meine Frage:" Gibts da keine anderen Möglichkeiten?" . er: " Nein, direkt zu Krebber Communication, die machen das sofort." 8 was er wohl zugesteckt bekommt? ;-)
Nun gut, hätte ja noch Verständnis, wenn ich in Rumänien bei Studenten die sich was nebenbei verdienen im Callcenter gelandet wäre, aber ich bin in RATINGEN rausgekommen...fällt einem nichts mehr zu ein. Ausser, nicht kaufen, hat keinen Sinn. Symbian ist veraltet und anfällig. Ohne richtiges Reset ist es früher oder später ein teurer Briefbeschwerer.

Will nicht immer Apple loben, aber mir ist bis jetzt weder ein Mac, noch ein i-Phone abgestürzt. Vorher nutzte ich das I9000 und dieses blieb nur einmal nach zwei Monaten hängen. (und hat nen akku zum rausnehmen und nullen ;-) jetzt teste ich ein htc. auch völlig absturzfrei...

Bewertung des Autors

Anleitung:
Ausstattung:
Anschlüsse:
Stromverbrauch:
Fernbedienung:
Menüführung:
OSD:
Verarbeitung:

User besitzt Gerät:  Ja
seit:  nicht mehr lange
Nutzungshäufigkeit:  nicht mehr

Empfehlung:  Nein
Gesamteindruck: Handybewertung durch Autor 1/10 Punkte

Hinweis

 

Diese Bewertungen spiegeln die subjektiven Empfindungen des o.g. Users wider. Andere Benutzer können andere Meinungen haben. inside-handy.de distanziert sich von den Meinungen der User.

Leserbewertung

 

14 User haben bisher diesen Erfahrungsbericht bewertet.

Ergebnis:

 

Der Erfahrungsbericht war für mich:

  

 

Einen Kommentar hinzufügen

Leserkommentare

 

zweiter teil.--

vom: 01.12.10 09:23 Uhr - Autor: don mobi

Hi Zusammen..seit meinem Bericht sind nun drei Wochen vergangen. Nachdem ich Montag mein Handy glücklich wieder bekommen habe, ging es zehn Minuten später wieder aus. Rien ne va plus. Wurde dann direkt wieder eingeschickt..
Besitze das Gerät jetzt knapp drei Wochen und hatte es einen Tag in Gebrauch. DOA oder sowas gibts bei Nokia nicht. Ziemlich mieser Service. Hier wird ja im Forum oft auf Apple eingedroschen, da funktioniert der Reklamations- Ablauf wesentlich einfacher, zumal die Jungs Ihre Produkte kennen.. In der Zwischenzeit haben derart viele User Ausfälle Ihres N8, dass ich mit Sicherheit keinen Käufer dafür finden werde. Großartiger Wertverlust..Hat man beim i-Phone übrigends auch nicht;-) Schaut euch mal die Wiederverkaufspreise an.

 

Symbian hoffnungslos überfrachtet

vom: 25.08.11 17:33 Uhr - Autor: Bernd

Da ich viele Jahre in der Mobilfunkbranche gearbeitet habe, konnte ich die Genese von Symbian Series 60 genau mitverfolgen. Ein zunächst übersichtliches, stabiles und einfaches System wurde über die Jahre immer mehr vollgestopft mit Funktionen. Den Anwender hat Nokia dabei leider völlig aus dem Blick verloren. Der zweifelhafte Höhepunkt dieses Prozesses ist nun das N8. Ich hatte bereits ein 6300 und ein E51, aber dieses Teil lässt sich selbst von ausgewiesenen Tekkis kaum noch bedienen und konfigurieren.

Wenn man das Ding mit einem iPhone vergleicht, wird schlagartig klar, warum Nokia den Anschluss verpasst hat. Selbsterklärende, nutzerfreundliche Menüs wären hier gefragt gewesen. Statt dessen liefert Nokia ein Gerät das theorietisch alles kann, an dem aber praktisch auch geübte Nutzer verzweifeln. Der "Reset" der im vorstehen Beitrag gefordert war, wäre die einzige Rettung für Symbian gewesen. Jetzt ist das System tot und macht Platz für Phone 7. Trotz allen Vorbehalten gegen M$ ist denen ein halbwegs brauchbares System gelungen - auch wenn es bisher kaum jemand kaufen will.

 

Akku entkoppeln

vom: 23.10.11 13:28 Uhr - Autor: TheDarkLord

Gude,

den Powerknopf 8 Sekunden (oder auch zwölf, da scheiden sich die Geister) gedrückt halten, bis es dreimal kurz vibriert, entkoppelt sozusagen kurz den Akku vom Gerät.
Das ist praktisch also wie Akku raus nehmen und wieder rein tun...

Nur als Hinweis, dass es auch bei fest verbauten Akkus möglich ist, sozusagen einen Akku-Reset zu machen ^^

LG
Dark